Unser erster Arbeitstag

Der Tag begann mit Sonnenschein, blauem Himmel und ein paar weißen Wolken. Nach dem stärkenden Frühstück konnten wir noch sehn, wie die Schülerinnen der unteren Klassenstufen ihre Morgenrunden joggend über das Gelände drehten.

Danach wurde es ernst. Um 8:00 Uhr wurden sämtliche Schlösser an der Werkstatt und dem Container geöffnet.

Die Gruppe, die sich um das Auspacken und Aufstellen der Maschinen kümmert hat lösbarere Probleme ganz im Gegensatz zu der „Elektroinstallations-Gruppe“.

Das war die Planung für die Elektro – Rohinstallation:

Das haben wir vorgefunden :

Zum Glück konnten wir den, im letzten Jahr im Container mitgebrachten und komplett gespendeten Generator einsetzen. Auch der Ausfall des Stromes von morgens bis abends um 18:00 Uhr hat uns gezeigt, wie wertvoll dieser Generator ist.

Die Maschinengruppe verwendete sämtliche Hilfsmittel von Mitgebrachtem Hubwagen, Balken, die als Hebel verwendet wurden und Muskelkraft.

„Gewaltig ist des Manneskraft, wenn er mit dem Hebel schafft.“

Trotz emsigem Treiben und schweißtreibender Arbeit, gab es immer wieder den einen oder anderen Schnappschuss.

Auch unsere afrikanischen Freunde haben uns tatkräftig mit ihren Fähigkeiten unterstützt.

Isaac Shoemaker, der in der Regel am 1. Arbeitstag auftaucht.

Pünktlich zur Mittagszeit hat der Regen wieder seinen Auftritt bekommen.

Das Aufstellen in die Inbetriebnahme der Maschinen, die zwischen 950 und 1300 kg schwer sind, ging fast reibungslos über die Bühne.

Das E-Team hat unermüdlich die Installation überarbeitet.

Der zukünftige örtliche „Ausbildungsmeister“ war auch schon vor Ort und hat mit Begeisterung mitgeholfen und auch seine Freude über diesen tollen Maschinenpark zum Ausdruck gebracht – den Spendern sei hier nochmals herzlichst gedankt.

Ausbildungsmeister Alfred.

Die Transportkisten wurde zu einer Abfallholzkiste umgearbeitet.

Heute hat das Feierabendbier richtig gut getan.

2 Kommentare zu „Unser erster Arbeitstag

  1. Mensch,
    toll zu sehen, was ihr da auf die Beine stellt!

    Lieber Gruß und weiterhin erfolgreiches und erfüllendes Schaffen!
    Martin

    Like

    1. Vielen Dank! Liebe Grüße aus dem heißen Kifungilo. 31 Grad aber zum Glück bläst ein leichter Wind zwischendurch. Ludwig

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s